Freitag, 18. November 2011

Daten frisch gemixt - by Google


Lange Zahlenreihen zu analysieren und miteinander zu vergleichen ist oftmals mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden. Einfacher geht es, wenn die Inhalte visualisiert werden. Google leistet mit seinem Public Data Explorer (Betaversion) einen Beitrag dazu. Was das Tool alles kann:

  • Aus ausgewählten, öffentlich verfügbaren Datensätzen, viele davon zu makroökonomischen Themen, Diagramme und Grafiken erstellen
  • Eigene hochgeladene Datensätze analysieren und visualisieren
  • Darstellung in Kurven- und Säulendiagrammen, auf geografischen Karten und mit Bubbles
Ein Beispiel ist hier zu finden. Verglichen wird, wie der Schadstoffausstoss und die Fruchtbarkeitsrate verschiedener Länder zusammenhängen. Allerdings zeigt dieses Beispiel auch auf, dass möglicherweise falsche Schlussfolgerungen gezogen werden könnten: es dürfte nicht allein der Kohlendioxidusstoss  sein, der die Fruchtbarkeit mindert.

Fazit: Google hilft, aber denken muss man immer noch selbst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen